Durchsuche unseren Shop

Gesunde Klauen tragen zum Erfolg bei

Diese Tatsache ist weder neu noch verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die Leistungsf√§higkeit, Gesundheit und Fruchtbarkeit einer Kuh auf ihren vier Klauen stehen. Die Klauen sind dabei enormer Belastung ausgesetzt. Schlie√ülich lastet das gesamte Gewicht auf wenigen Quadratzentimetern. Beim Gang zum Futtertisch oder Melken wechselt die Belastung in wenigen Sekunden von Null auf 100 %. Somit f√ľhren schon leichte Entz√ľndungen und Klauendefekte zu starken Beeintr√§chtigungen. Als Fluchttiere k√∂nnen es sich unsere K√ľhe nicht leisten diese Beeintr√§chtigung zu zeigen, weswegen Lahmheiten h√§ufig erst sp√§t erkannt werden. Dennoch sind die Tiere beeintr√§chtigt und das k√∂nnen wir als Tierhalter uns langfristig nicht leisten.

Klauengesundheit fördern

Es lohnt sich, die Klauengesundheit seiner Herde vorbeugend zu unterst√ľtzen. Hier muss an viele Stellschrauben gedacht werden.

  • Regelm√§√üige Klauenpflege: Dadurch k√∂nnen Fehlstellungen korrigiert und Klauengeschw√ľre etc. fr√ľhzeitig behandelt werden.

  • F√ľtterung: Die F√ľtterung sollte auch bei hohem Leistungsniveau wiederk√§uergerecht bleiben. Sonst besteht die Gefahr einer Pansenazidose, welche h√§ufig zur Klauenrehe und anderen Klauenerkrankungen f√ľhrt.

  • Haltung: Auf Laufg√§ngen in schlechtem Zustand kann es schnell zu Klauenverletzungen kommen, die wiederrum Eintrittspforten f√ľr Krankheitserreger bieten und zu Entz√ľndungen f√ľhren k√∂nnen. Treib- und Laufg√§nge sollten daher in einwandfreiem Zustand ohne scharfe Kanten sein. Ein gut gepflegter Liegebereich hilft au√üerdem, dass die Klauen abtrocknen k√∂nnen und widerstandsf√§higer bleiben.

Besonders im hochleistenden Stadium der Laktation sind K√ľhe anf√§llig f√ľr Klauenerkrankungen. Hier sollten Lahmheiten durch intensive Tierbeobachtung fr√ľhzeitig erkannt und behandelt werden. Um die Klauengesundheit zus√§tzlich zu f√∂rdern, k√∂nnen auch Kr√§uter zur Unterst√ľtzung von Innen eingesetzt werden.

Urkraft Horn & Haut B zur Hornkräftigung

Der Hornschuh der Klaue ist ein Organ der Haut. Es bietet der Klaue Schutz vor √§u√üeren Einfl√ľssen. Doch die Hornbildung kann durch unterschiedliche Ursachen gest√∂rt sein. So beeintr√§chtigen verschiedene chemische sowie physikalische Faktoren die Hornstruktur, zersetzen diese und machen sie durchl√§ssig. Auf diese Weise wird es auch Keimen erm√∂glicht, bis zur durchbluteten Lederhaut vorzudringen und Entz√ľndungen auszul√∂sen.

Urkraft Horn & Haut B enth√§lt 20% Kr√§uter-Wirkstoffkomplex und Mineralien, unter anderem Zink und Magnesium, Kieselgur (Schalen fossiler Kieselalgen) sowie Ger√ľstsilikate, wie Klinoptilolith, zur Kr√§ftigung der Klauen. Dadurch wird das Hornwachstum gef√∂rdert, ferner das Bindegewebe mit B√§ndern und Sehnen gefestigt.

 

Das Erg√§nzungsfuttermittel bietet sich vor allem an, wenn das Klauenhorn der Tiere gest√§rkt werden soll. Da das Hornwachstum ein langsam verlaufender Prozess ist, wird empfohlen, Urkraft Horn & Haut B√ľber einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten erg√§nzend zur regul√§ren Futterration zu verabreichen.

Schreib einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.